Viele Partner

Ein Team

Ein Vorhaben wie den Herzverbund in die Versorgungslandschaft in Rheinland-Pfalz und Deutschland zu integrieren, kann von niemandem allein gemeistert werden. Daher sind wir stolz auf ein Team aus den verschiedensten Disziplinen. Das große Ziel ist die nachhaltige Verbesserung der Lebenssituation chronisch Kranker Menschen, aber auch die qualitative Versorgung im ländlichen Raum. Hierfür stehen folgende Partner ein und übernehmen wichtige Funktionen im Herzverbund.

Das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie in Rheinland-Pfalz fördert das Projekt.

Der Kreis Mayen-Koblenz, in dessen Gebiet das St.-Elisabeth-Krankenhaus in Mayen liegt, fördert das Projekt mit finanziellen Mitteln und durch Veranstaltungen, die  Ärztinnen und Ärzte sowie die Bevölkerung über den Herzverbund informiert werden..

Das Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein leitet das Telemedizin-Zentrum am St.-Elisabeth-Krankenhaus in Mayen.

Die Qurasoft stellt die telemedizinische Plattform SaniQ für den Herzverbund zur Verfügung. Zudem ist die Qurasoft Initiator und Projektleitung.

Die Unterstützung der Deutschen Stiftung für chronisch Kranke hilft insbesondere, den Herzverbund besonders patientenzentriert gestalten zu können.

WEPA als eines der führenden Apothekenunternehmen hilft im Herzverbund mit seinen innovativen ApoNorm-Blutdruck-Messgeräten. Durch eine direkte Einbindung in die SaniQ-Heart-App können Patientinnen und Patienten ganz unkompliziert die Dokumentation wichtiger Vitalparameter durchführen und mit SaniQ an das Telemedizin-Zentrum übertragen.

Die Unterstützung der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz unterstreicht die sehr gute langfristige Perspektive des Herzverbundes. 

Die in der Region Mayen-Koblenz ansässigen Dr. Schlags-Apotheken runden das medizinisch-pharmazeutische Know-How des Herzverbundes ab. Zudem ist die Apotheke Ansprechpartner für die Menschen vor Ort.

Servatius Apotheke

Die Servatius-Apotheke ist ein starker Partner in der Region, der mit seinem Team die pharmazeutischen Herausforderungen des Herzverbundes unterstützt.

Als innovative Krankenkasse unterstützt Die Techniker den Herzverbund maßgeblich. Dies zeigt die langfristige und nachhaltige Anlage des Herzverbundes.

Menü schließen