So funktioniert’s

Einfach vernetzt

Alle Teilnehmer führen ihr Gesundheitstagebuch in der App SaniQ Heart. Dazu erfassen sie zu Hause mit Hilfe moderner und handlicher Geräte wichtige Messwerte. Diese werden per Bluetooth an die App übertragen. 

Die App unterstützt den Patienten beim Umgang mit der Herzinsuffizienz. Sie erinnert ihn beispielsweise an die Durchführungen von Messungen oder Medikamenteneinnahmen und enthält Schulungsprogramme zum Thema Herzgesundheit.

sofunktionierts1
sofunktionierts2
sofunktionierts2

Das digitale Gesundheitstagebuch wird in Echtzeit an Ärzte eines neuen Telemedizin-Zentrums übertragen. Dieses Telemedizin-Zentrum gehört zum St. Elisabeth Krankenhaus Mayen des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein.  Die angestellten Ärzte sichten und analysieren die Daten. Sie können so gegebenenfalls Verschlechterungen frühzeitig erkennen und geeignete Maßnahmen veranlassen.

Die Telemedizin-Ärzte kommunizieren mit dem Teilnehmer sowie dessen behandelnden niedergelassenen Arzt. Letzterer bleibt der persönliche Ansprechpartner für den Betroffenen vor Ort – er führt auch weiterhin sämtliche körperlichen Untersuchungen durch. Das Medikationsmanagement unterstützen kooperierende Apotheker.

Menü schließen